Startseite Veranstaltungen Dahlhauser- Bahnhofsfest 09

3. Dahlhausener Bahnhofsfest (13. September 2009)

Am 13. September 2009 gab es nun die dritte Auflage des großen Bahnhofsfestes in Dahlhausen. Nach dem Bürgerfest Wilhelmsthal, schon die zweite größere öffentliche Veranstaltung der Bergischen Bahnen / Förderverein Wupperschiene e. V. dieses Jahr.

Zu Beginn der Veranstaltung gab es zuerst einen offiziellen Akt, zur Einweihung der sanierten Wilhelmsthaler Brücken. Als Ehrengast und Vertreter der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege, die unserem Verein mit insgesamt 170.000€ Fördergeldern erst die Sanierung der Brücken erst ermöglicht hat, war Peter Tscharnke, Regionalbettreuer der Stiftung aus Solingen angereist. In einer kleiner Zeremonie wurde unserem Verein dann an den Brücken eine kleine Tafel der NRW-Stiftung übergeben, die wir demnächst an einer der Brücken anbringen werden.

In der Zwischenzeit begann in Dahlhausen so langsam das Bahnhofsfest. Dabei natürlich wieder im Programm waren Fahrten mit Fahrraddraisinen nach Wilhelmsthal und einer motorgetriebenen Draisine nach Dahlerau. Hier bestand die Möglichkeit zu einem Besuch in der Textilstadt Wülfing, einem Partnerverein im Bergischen Ring. Insgesamt hatten wir auf den Draisinen ungefähr 200 Fahrgäste.

Aber nicht nur Fahrspaß, sondern auch Informationen wurden geboten. An unserem Infostand fanden sich immer kompetente Ansprechpartner für alle Fragen rund um unseren Verein. Des weiteren erhielt man hier auch Informationsmaterial zu weiteren Mitgliedsvereinen im Bergischen Ring. Aber auch die Eisenbahnfreunde Remscheid waren mit einem Stand bei uns vertreten. Hier konnte das Buch "Eisenbahnen im Bergischen Land, Teil II", das erst kürzlich durch den Remscheider Verein neu herausgebracht wurde, erworben werden. Außerdem konnten an diesem Tag auch noch andere Bücher und alte Zeitschriften erworben werden.

Weitere Gäste waren noch die Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft der Wuppertaler Stadtwerke, die mit einem historischen Werkstattbus vor Ort waren. Auch die 5-Zoll-Bahn zog wieder ihre Kreise auf der Dahlhausener Ladestraße. Besonders für kleine Kinder war die Mitfahrt eine Attraktion. Aber nicht nur hier kamen die kleinen auf ihre Kosten. Wie in den Jahren zuvor war auch wieder das Spielmobil der Stadt Wuppertal zugegen, wo sich allerlei Spielzeug für die Kleinen fand. Auch die Modellstraßenbahn der Freien Pfadfinderschaft Schwalben aus Wuppertal zum selber fahren war wieder dabei.

Neu dieses Jahr war, dass die Pfadfinder den Verkauf von Kaffee und Kuchen komplett in eigen Verantwortung durchgeführt haben. Somit war es den Vereinsmitgliedern der Wupperschiene möglich mehr Mitglieder am Getränke- und Grillstand einzusetzen, wodurch die oft längeren Wartezeiten auf Essen und Getränke bei den letzten Festen nun endgültig der Vergangenheit angehörten.

Noch am Rande erwähnt, sei dass es aber auch in diesem Jahr wieder eine Sache gab, die dass Programm stark beeinflusst hat. Ein übereifriger Besucher oder Anwohner hat die für eine Ausstellung geplanten Oldtimer und den Ponyhof nicht auf das Gelände gelassen, da alles gesperrt sei, worauf alle dann den Rückweg antraten. So kam es also, dass leider nicht alle geplanten und vorab veröffentlichten Attraktion vor Ort waren. Wir bitten hierfür um Entschuldigung!

Auch wenn es das Wetter in diesem Jahr nicht so ganz gut mit uns gemeint hat und man immer wieder ein wenig (und zum Schluß auch etwas mehr) nass wurde, war es doch wieder eine gelungene Veranstaltung, mit vielen zufriedenen Gästen.

Für die finanzielle Unterstüzung des Bahnhofsfestes bedanken wir uns auch noch einmal ganz herzlich bei der Sparkasse Radevormweald sowie den Stadtwerken Radevormwald.

Hier durfte man auch mal selbst ans Steuer ...
Galerie

Stand: 13.06.2012