Startseite Sonderfahrten Sonderfahrt 2005

Sonderfahrt zum Schiffshebewerk Henrichenburg (17. April 2005)

Unsere Sonderfahrt im Jahr 2005 fand am Sonntag den 17. April statt. Ziel dieser kombinierten Schienen- und Schiffssonderfahrt war das historische Schiffshebewerk Henrichenburg. Die Fahrt begann morgens in Wuppertal-Steinbeck, wo der Proviant verladen wurde. Die ersten Fahrgäste kamen in Wuppertal-Oberbarmen an Bord. Weitere stießen am Wuppertaler Hauptbahnhof sowie in Wuppertal-Vohwinkel hinzu.

Die Fahrt mit dem Schienenbus des Fördervereins Schienenbus Menden e.V. ging über Langenberg (Rheinl.), Essen-Steele (Kopf machen), Höntrop, Bochum Hbf bis zum Dortmunder Hbf, wo die Fahrgäste den Zug verlassen haben. Eigentlich sollte die Fahrt direkt in den Dortmunder Hafen führen, was jedoch aufgrund überhöhter Trassengebühren der Dortmunder Eisenbahn nicht möglich war. Stattdessen wurden wir mit zwei Gelenkbußen der Dortmunder Stadtwerke zum Anlegeplatz der MS Santa Monika gebracht. Mit dem Schiff schipperten wir den Dortmund-Ems-Kanal hinauf, bis wir das Schiffshebewerk in Henrichenburg erreichten. Dort ging es dann im neuen Hebewerk einmal abwärts auf das Niveau des Rhein-Herne-Kanals und danach wieder zurück nach "oben", wo wir dann schließlich auch anlegten. Dort bestand dann Zeit zum Besuch des Museums am alten Schiffshebewerk, oder um einem gemütlichen Kaffee zu trinken. Nähere Informationen zum Schiffshebewerk in Henrichenburg finden sie hier.

Die Rückfahrt ging dann einige Zeit später wieder mit dem Schiff zum Dortmunder Hafen, wo wir wieder in den Bus zum Hauptbahnhof umsteigen mussten. Dann ging es mit dem Schienbus wieder zurück nach Wuppertal, diesmal jedoch über Witten Hbf, Wetter-Wengern und Hagen Hbf.

Alt und Neu im Dortmunder Hauptbahnhof
Galerie

Stand: 08.04.2014